Planung und Durchführung von Trauerfeiern in Bietigheim-Bissingen und umliegenden Gemeinden

Jederzeit erreichbar für Sie

Bestattungen nach Ihren Vorstellungen

Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine Bestattung zu planen, die sich Ihr geliebter Verstorbener gewünscht hätte. Wir stehen Ihnen im Trauerfall zur Seite und übernehmen Planung und Durchführung der Beerdigung. Auf dieser Seite können Sie sich genauer über unsere Leistungen in diesem Bereich informieren. Rufen Sie uns an und lassen Sie sich gerne von uns beraten.


Jederzeit erreichbar für Sie

Formalitätenportal

Unsere Bestattungen im Überblick

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene beerdigt. Der Sarg wird nach einer eventuellen Trauerfeier auf einem Friedhof in einem Grab beigesetzt. Die Särge werden meist mit Blumen und Bouquets geschmückt. Bei den Gräbern unterscheidet man zwischen Reihen- und Wahlgräbern. Die Ruhedauer einer Grabstelle, die Belegungsmöglichkeiten und die Preise richten sich nach den regionalen Bestimmungen.

Feuerbestattung

Für eine Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg verbrannt. Diese Einäscherung findet in einem Krematorium statt. Eine Trauerfeier kann davor mit dem Sarg oder nach der Einäscherung mit der Urne stattfinden.

Baumbestattung

Für eine Baumbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg im Krematorium eingeäschert.
Eine Trauerfeier kann vor der Einäscherung mit dem Sarg oder nach der Einäscherung mit der Urne stattfinden. Die Urne wird dann in einem Friedwald oder auf einem Freidhof bestattet.

Logo FriedWald

Naturbestattungen

Diese Art der Bestattung findet hauptsächlich in der Schweiz statt. Es bestehen die Felsbestattung, die Baumbestattung, der Almwiesenbestattung und der Bergbachbestattung. In den ersten beiden Fällen wird die Urne in der Nähe eines Felsen/Baumes beigesetzt. Bei der Almwiesen- bzw. Bergbachbestattung wird, wie der Name schon sagt, die Asche des Verstorbenen auf einer Almwiese bzw. einem Bergbach verstreut. Die Asche wird üblicherweise in drei Richtungen verstreut.

Logo Oase der Ewigkeit

Seebestattung

Bei einer Seebestattung wird die Asche der verstorbenen Person über einem See oder Meer verstreut bzw. in einer speziellen Seeurne dem Wasser übergeben. Hierbei wird die Urne von einer Seebestattungsrederei für die Beisetzung auf See angefordert, wo die Urne in einer besonderen Seeurne dem Meer übergeben wird. Die Bestattung kann im Rahmen einer Trauerfeier stattfinden.
Wenn man eine Seebestattung zu Schiff abhält, kann das Schiff bevor es den Heimweg antritt nochmal eine Gedenkrunde um die Beisetzungsstelle drehen.

Diamantbestattung

Bei der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche in einen Diamanten gepresst. Der entstandene Edelstein kann auf Wunsch den Angehörigen als Einzelstück übergeben oder in ein Schmuckstück eingearbeitet werden.

Grabarten

Wahlgrab (Erd-/Feuerbestattung)
Bei einem Wahlgrab können die Angehörigen in ausgewiesenen Bereichen eine freie Grabstätte auswählen. Es können mehrere Gräber in einer Grabstätte vorhanden sein und die Ruhefrist nachträglich verlängert werden.

Reihengrab (Erd-/Feuerbestattung)
Bei einem Reihengrab ist nur eine Bestattung in der Grabstätte möglich. Nach Ablauf der Ruhefrist gibt es keine Möglichkeit zur Verlängerung.

Urnennische (Feuerbestattung)
Eine Urnennische befindet sich in einer Urnenwand oder in einem Kolumbarium. Es kann ein Platz ausgewählt werden und die Ruhefrist verlängert werden. Es sind bis zu vier Beisetzungen an der gleichen Stelle möglich. Der Platz darf in den meisten Fällen nicht geschmückt werden.